Ernährungsrat: Die Wende beginnt vor Ort!

Treffen der beteiligten Initiativen zur Wandelwoche 2018

Wer weiß schon noch wo seine Lebensmittel herkommen? Wer kann am Supermarktregal einschätzen, welche Lebensmittel besser oder sinnvoller sind?

Immer mehr Ernährungsräte setzen sich für eine lokale, soziale und ökologische Ernährungsversorgung ein.

Dafür bringen sie Produzenten, Konsumenten, Verwaltung und Politik zusammen.

Lüneburg braucht auch einen Ernährungsrat:

Wir Marktschwärmer wollen auch ein Teil des Lüneburger Ernährungsrates werden und unterstützen die Gruppe, die sich im Zuge der Wandelwoche Lüneburg 2018 gegründet hat.

Frei nach dem Motto:

Die Ernährungswende beginnt vor unserer Haustür: Davon sind die Menschen überzeugt, die Ernährungsräte gründen oder es schon getan haben. Solche Initiativen gibt es mittlerweile in über 40 Städten und Kreisen im deutschsprachigen Raum. Sie wollen vor Ort mitentscheiden, wie und unter welchen Bedingungen unser Essen auf dem Teller landet. Das ist gelebte Ernährungsdemokratie. Quelle Bundeszentrum für Ernährung.

Wer von uns den Marktschwärmern Lust und Zeit hat, ist herzlich zur Mitarbeit in dem Arbeitskreis Zukunftsrat Lüneburg willkommen.

Sprecht mich einfach an.